+43 1 9081927 mail@ap-i.at

Subtraktive Fertigung

Zu den subtraktiven Fertigungsverfahren zählen Schleifen, Fräsen und Drehen. Durch fortlaufende Perfektionierung können damit hochpräzise und grazile Restaurationen aus unterschiedlichsten Werkstoffen sowie einteilige, individuelle Abutments gefertigt werden.

Das Schleifen und Fräsen von Werkstoffen in der Zahntechnik hat vor ca. 10 Jahren an Bedeutung gewonnen. Damals wurde mit der Verarbeitung von vollkeramischen Werkstoffen wie Zirkonoxid begonnen. Heute sind diese subtraktiven Verfahren neben dem Dentalguss die Standardtechniken zur Herstellung von Gerüsten.
Über die Jahre wurden sie kontinuierlich verbessert, um mehr Indikationen abdecken zu können und um die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen.

Fünf-Achs-Fräsprozess:
Für Standardarbeiten reicht das dreiachsige Fräsen aus, nicht jedoch für komplexe Restaurationen wie komplizierte Geometrien mit Hinterschnitten oder divergierenden Stümpfen. Hierfür nutzten wir einen Fünf-Achs-Fräsprozess.