+43 1 9081927 mail@ap-i.at
Seite wählen

Implantatgesstützter Zahnersatz

Ein Zahnimplantat ist eine kleine Schraube, die als künstliche Zahnwurzel im Kiefer dient. Sie besteht aus Titan, einem körperverträglichen Material, das eine starke Bindung mit dem Knochen ermöglicht und eine stabile Grundlage schafft. Der Implantatpfosten, der dem Implantat angepasst wird, bietet sozusagen einen Anker für die vorgesehene Krone, Brücke oder Prothese. Das Abschleifen gesunder Zähne, wie es bei herkömmlichen Kronen- und Brückenkonstruktionen üblich ist, ist somit nicht notwendig.

Bei Verlust mehrerer Zähne ist eine von Implantaten getragene Brückenkonstruktion oder Krone eine optimale Lösung, da sie als Zahnwurzel fungieren und die Stütze durch angrenzende gesunde Zähne nicht notwendig ist.

Zusätzlich zur natürlichen Kaufunktion und dem natürlichen Aussehen erlauben implantatgetragene Zahnprothesen und Brücken eine effektive und stabile Langzeitlösung. Es gibt keine Schmerzen und auch wunde Stellen im Mund, die oft mit schlecht sitzenden Prothesen in Verbindung stehen, bleiben aus. Durch die Stimulierung des Kieferknochens helfen Implantate das Knochengewebe zu erhalten und die natürliche Gesichtsform beizubehalten.

Wann sind Zahnimplantate zu empfehlen?
Die Zahnlosigkeit bedeutet für Betroffene seit langem ein großes Problem. Für viele Patienten spielt aber auch die ästhetische und die damit verbundene psychologische Situation eine ganz entscheidende Rolle. Kaubeschwerden, eventuell schlecht sitzender Zahnersatz etc., tragen oft dazu bei, dass sich viele Menschen isolieren.

  • Lückenschluß bei Verlust eines Einzelzahnes. Gesunde Nachbarzähne bleiben so vom Beschliff und Überkronen verschont.
  • Wiederherstellung der Kaufunktion bei Verlust der Bakenzähne.
  • Verankerung der totalen Prothesen um einen besseren Halt und somit eine deutliche Verbesserung der Kaufunktion zu erzielen.
  • Bei Verlust eines, mehrer, oder aller Zähne, wenn der Patient keinen herausnehmbaren Zahnersatz akzeptieren möchte.

Die optimale, aber auch teuerste Lösung bei einem zahnlosen Kiefer ist die festsitzende Versorgung. Es werden 4 bis 6 Zahnimplantate, je nach Kieferform und Knochenangebot gesetzt. Auf diesen Zahn-implantaten wird dann eine Brücke befestigt, die nicht mehr abgenommen werden muß.

Anwendungen für Zahnimplantate:

  • Einzelzahnersatz
  • Versorgung von größeren Lücken
  • Versorgung von verkürzten Zahnreihen
  • Haltverbesserung bei abnehmbaren Prothesen
  • Vollständiger oder teilweiser Ersatz des Zahnbogens mit einer festsitzenden Brücke