+43 1 9081927 mail@ap-i.at

Der Patient wird zum Kunden und der Kunde ist König!

Zahnärzte und Zahntechniker müssen deshalb für die Wünsche ihrer Patienten noch mehr Gespür entwickeln. Da Werbemaßnahmen für Zahnersatz aus Sicht der Zahnärzteschaft bislang als standeswidrig gelten, sollte der Zahntechniker den Zahnarzt bei der Patientenberatung aktiv unterstützen.

Aber die beste Werbemaßnahme bleibt immer noch eine qualitativ hochwertige zahntechnische Leistung. Sie wird häufig zur Visitenkarte der Zahnarztpraxis. Perfekter Zahnersatz gibt dem Patienten eine neue Identität, vermittelt ihm Wohlbehagen und Lebensfreude und erfüllt ihm den Wunsch nach einem attraktiven Äußeren. Kein Wunder, dass Ästhetischer Zahnersatz gefragt ist wie nie zuvor.

Wer jedoch hochwertigen Zahnersatz anbieten will, muss auch seine Herstellung beherrschen.

Produkte

Das Modell

Das Modell ist die Visitenkarte des Labors und des Zahnarztes. Die Basis eines guten Modells bildet der Abdruck des Zahnarztes, denn nur die Präzision, die auch abgeformt wurde, kann sich …

Kronen- und Brückentechnik

Der Patient steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Die Zielsetzung unserer Restauration sind unter Berücksichtigung der funktionellgnathologischen Aspekte – ästhetisch …

Implantattechnik

Bei der Planung und Umsetzung implantatprothetischer Restaurationen ist die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Techniker gefordert. Nur ein gemeinsames, fachübergreifendes …

Kunststofftechnik

Unser Ziel ist es, eine prothetische Arbeit zu erstellen, die in vollem Umfang die Anforderungen des Zahnarztes und Patienten erfüllt. Diese Anforderungen beinhalten im wesentlichen …

Schienentechnik

Mit moderner Schienentechnik können wir Probleme im Kiefergelenkbereich beheben, Ihre Zähne vor Knirschen schützen sowie Zahnsubstanz erhalten. Jede Schiene wird individuell …

Herstellungsverfahren

CAD / CAM

Computer Aided Design (Computerunterstützte Konstruktion) und Computer Aided Manu-facturing (Computer unterstützte Herstellung) wurde in den 60er-Jahren im Maschinenbau eingeführt,  …

Formative Fertigung

Formative Fertigungsverfahren (formbringend):
Hierzu zählt die Gusstechnik und Presstechnik, welche sich seit Jahrzehnten in der Zahntechnik im Einsatz befindet z. B. für die Herstellung von Inlays, Kronen, Brücken oder Modellgussgerüsten.

Subtraktive Fertigung

Zu den subtraktiven Fertigungsverfahren zählen Schleifen, Fräsen und Drehen. Durch fort-laufende Perfektionierung können damit hochpräzise und grazile Restaurationen aus unterschiedlichsten Werkstoffen …

Additive Fertigung

Additive Fertigungsverfahren (aufbauend):
In diese Kategorie – die jüngste – fällt das weite Feld des „3D-Drucks“ mit seinen unter-schiedlichen technologischen Lösungen. Parallel und synonym wird auch von …

Materialkunde

Edelmetalle

Der Patient gibt sich in der Regel mit der allgemeinen Werkstoffangabe „Gold“ zufrieden. Es ist dem Laien zwar bekannt, dass das Metall, aus dem der Zahnersatz gemacht werden soll, kein reines hundertprozentiges Gold ist, aber bei den meisten geht der Wunsch, Einzelheiten zu erfahren, nur so weit, dass …

Kunststoffe

ein Material, das von jeher eine bedeutende Rolle in der herausnehmbaren Prothetik gespielt hat! Doch Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff. So zählt PMMA (Polymethylmethacrylat) immer noch zur innovativsten Generation und wird als nahezu idealer Kunststoff für alle Anwendungsbereiche anerkannt. …

Keramische Werkstoffe

Dem Wunsch der Patienten nach einem ästhetisch anspruchsvollen und quali-tativ hochwertigen Zahnersatz wird von Seiten der Zahnärzte, der Techniker und der Industrie durch stetige Neuentwicklungen und Verbesserungen der Restaurations-materialien Folge geleistet. …

Nichtedelmetalle

Spezielle Edelstahllegierungen für die Mundsituation sind preiswerter als Edelmetall-legierungen. Diese Legierungen werden sowohl in der Kronen- und Brückentechnik, als auch in Teleskoptechnik sowie in der Klammerprothetik eingesetzt. Die von uns verwendeten NEM-Legierungen sind alle nickelfrei, …

Farbbestimmung

Fluoreszenz, Opaleszenz und Transparenz

Transparenz: Unter Transparenz versteht man die Durchscheinbarkeit (= Verhältnis von durchscheinendem Licht zu gestreutem).
Opaleszenz: ist die Streuung von Licht im trüben Material. Die Streuung erfolgt hier an Partikeln, die dieselbe Größenordnung haben wie die Wellenlänge des gestreuten Lichtes. Langwelliges Licht …

Farbbestimmung

Die Wahrnehmung der Farben: Farbe ist diejenige Empfindung, die es uns erlaubt, zwei strukturlose Oberflächen gleicher Helligkeit zu unterscheiden. Die Wahrnehmung der Farben wird von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Farbe ist eine Empfindungsgröße. Es ist nicht das Licht, das farbig ist („The rays are not coloured“ …

dentale Fotografie

Bei Fotografien von Zahnersatz und den dazugehörigen Modellen muss unbedingt auf eine erstklassige Modellherstellung geachtet werden, denn ein Arbeitsmodell, das nicht mit äußerster Sorgfalt gefertigt wurde, mindert den Qualitätseindruck der zahntechnischen Arbeit erheblich. …